Kunst

Kunst ist bei unserer (Un-)Konferenz kein dekoratives Beiwerk, sondern integraler Bestandteil der gesamten Veranstaltung. Um dies spürbar zu machen haben wir – zusätzlich zu unserer Keynote-Speakerin Shelley Sacks – verschiedene Kunstformen gewählt: Theatrical Recording, Installation und Performance.

Wer mehr über die Rolle und die Kraft der Kunst im Kontext Neue Arbeit wissen möchte, der hört in diesen Podcast rein:
Die Bedeutung der Kunst für die Arbeit

Oder liest ausführlich in diesen Blogbeiträgen nach:
Interview zur (Un-)Konferenz – Andreas u. Ralf
Was macht eigentlich die Kunst?

Theatrical Recording – Martin A. Ciesielski

Martin A. Ciesielski – Business Jester® und Experte für Nichts

Martin A. Ciesielski begann seine berufliche Laufbahn im Banken- und Finanzwesen, arbeitete im Anschluss für diverse Tech-Firmen und gründete sein eigenes Unternehmen medienMOSAIK®. Dort entwickeln er und seine Kolleginnen neue Formate und Künstlerische Interventionen, um den lokalen und globalen geo-sozialen Herausforderungen neu und anders begegnen zu können, u.a. mit „Social Prototyping“, der „the school of nothing®“, dem „Business Jester®“ und „Theatrical Recording“.

Im Rahmen der Konferenz ist er als Wirtschaftsnarr® zu erleben und mit Elementen des Theatrical Recordings.

www.medienmosaik.de

www.business-jester.com/

Installationen – Kultur-Komplizen

Die Kultur-Komplizen sind in Personalunion ein Teil des priomy.events-Teams: Daniela und Stefan.

Die Kunst im Leben ist ihr umfassendes Thema, basierend auf der sozialen Plastik nach Joseph Beuys. Die Ausdrucksmittel sind vorwiegend beweglich und partizipativ und kommen in Transformationsprozessen zum Einsatz- soziale Praxis, Intervention und Dialog, Wahrnehmung und Reflexion – jeweils situations- und/oder kontextabhängig.

Bei der (Un-)Konferenz können die Teilnehmenden verschiedene Installationen für die eigene Reflexion nutzen. Die Installationen sollen und dürfen benutzt werden – freiwillig, selbstbestimmt und intuitiv.

www.kultur-komplizen.de

InterAct – Tina Weikard

Performance – interAct – Tina Weikard
Tina Weikard ist Ingenieurin, Performance-Künstlerin und Drachenfliegerin. Sie hat es im Blut, permanent neue Perspektiven einzunehmen und andere Menschen dazu einzuladen. Zum Auftakt der Konferenz wird Tina mit uns den Raum eröffnen und uns einladen in einer wachsame Präsenz anzukommen.

„Ein Erleben von Raum, der eigenen Perspektive, des Plenums und des Gegenübers, als  ein Ankommen bei sich selbst, im Raum, bei priomy, und der Möglichkeit frei wählen zu können.“